Wozu eigentlich eigenen Strom produzieren?

Klar, um ihn selbst zu verbrauchen! Um weniger Strom vom Netzbetreiber beziehen zu müssen, um sich ein Stück weit unabhängiger zu machen von der Preisbindung an den Stromlieferanten, von der Versorgungsunsicherheit oder vom negativen Image von Kohle- und Atomstrom. Strom selbst produzieren ist mit einer Photovoltaikanlage also zu günstigen Konditionen und in ausreichender Menge ohne weiteres möglich. Die Herausforderung besteht am Ende darin, den Solarstrom in möglichst großer Menge auch selbst zu verbrauchen (Eigenverbrauchsquote). Denn der Strom wird ausschließlich zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang produziert (in der Masse zur Mittagszeit), und muss im gleichen Moment auch abgenommen werden. Kann der Strom nicht im Haushalt verbraucht werden, so wird er unmittelbar ins öffentliche Netz eingespeist und vergüte

  • Strom kann mit einer Photovoltaikanlage zu einem günstigeren Kilowattstunden-Preis erzeugt werden, als Stromlieferanten diesen Endkunden anbieten.
  • Solarstrom kann mit einer neu installierten Photovoltaik Anlage bis zu einer bestimmten Leistung (10 kWp) weiterhin frei verbraucht werden, ohne eine finanzielle Abgabe zahlen zu müssen (siehe Neuregelung des EEG 2014). 10 kWp PV-Leistung entspricht üblicherweise der Anlagengröße für Ein- und Zweifamilienhäuser.
  • Eine Photovoltaikanlage steigert den Wert der eigenen Immobilie.

Warum der Strompreis tatsächlich steigt

Viele behaupten immer, der Strompreis steige aufgrund der Energiewende: Der Strompreis steigt seit 15 Jahren um durchschnittlich vier Prozent im Jahr, lange bevor die Energiewende ausgerufen wurde. Es behauptet, der Strompreis steige auf Grund der steigenden EEG-Umlage: Zwischen 2000 und 2011 ist der Strompreis um 11,31 Cent gestiegen, während die EEG-Umlage im demselben Zeitraum nur um 3,46 Cent gestiegen ist. Zwei Drittel der Preissteigerungen lassen sich also nicht mit der EEG-Umlage erklären.

Aufgrund der im Erneuerbare-Energien-Gesetz gesetzlich verankerten Einspeisevergütung bringt eine Photovoltaikanlage eine gute, staatlich garantierte Rendite. Dass Solaranlagen sich nur bei exakter Ausrichtung nach Südenund bei perfekter Dachneigung eignen würden – das ist ein hartnäckiges Gerücht. Unserer Komplettsysteme bieten für nahezu jede Dachfläche eine optimale Lösung.Daher können wir für fast jedes Dach eine rentable Anlage konzipieren.In Deutschland liegt die Energie durch Sonneneinstrahlung je nach Region zwischen 950 und 1.200 kWh pro m². Diese kostenlose und unbegrenzte Energiequelle nicht zu nutzen, ist fast schon fahrlässig. Der zweite wichtige Grund dafür, sich eine Photovoltaikanlage anzuschaffen, ist natürlich der Umweltschutz. Eine Photovoltaik-Anlage verursacht keine schädlichen Treibhausgase. Die Energie, die bei der Produktion der Solarmodule verbraucht wird, ist innerhalb von 2 bis 5 Jahren wieder ersetzt. Eine Photovoltaik-Anlage spart pro kWp im Jahr etwa 500 kg CO² ein. Photovoltaik ist zukunftssicher!

Ehepaar Hippert aus Tempelfelde: “ Steigende Strompreise? Nicht mehr mit uns! Wir sind froh den Schritt in Richtung Unabhängigkeit gewagt zu haben und können nun unseren Enkeln mit guten Beispiel vorangehen.“

Um in möglichst hoher Menge Strom selbst erzeugen und auch verbrauchen zu können, sind deshalb zusätzliche Gerätschaften notwendig wie z.B. Smart Home Lösungen oder Stromspeicher. Diese steuern zielgerichtet elektrische Geräte mit dem Solarstrom an und speichern überschüssigen Strom in einer Batterie, um diesen zeitversetzt am Abend, in der Nacht oder an einem sonnenarmen Tag zu verbrauchen. In den letzten Jahren ist der Strompreis in Deutschland stetig angestiegen. Alleine zwischen 2000 und 2011 von 13,64 auf 24,95 Cent pro Kilowattstunde. Mittlerweile sind wir alle in Bundesdeutschen Haushaltsdurchschnitt bei 28 Cent pro Kilowattstunde angelangt. Auch in den kommenden Monaten und Jahren wird mit einer Erhöhung der Preise gerechnet.

Doch das ist noch nicht alles. Mit einer Photovoltaik-Anlage erwirtschaften Sie nicht nur eine ordentliche Rendite und sorgen nachhaltig für den Erhalt unseres Planeten. Sie beweisen mit Ihrer Investition eine Weitsicht, die noch alles andere als selbstverständlich ist. Denn eines ist sicher: Die fossilen Brennstoffe sind schon bald aufgebraucht oder werden immer teurer. Wer sich nicht rechtzeitig um alternative Energiequellen kümmert, bleibt technologisch und wirtschaftlich auf der Strecke. Je früher wir also die Nutzung der Sonnenenergie weiterentwickeln und vorantreiben, desto größer wird unser Vorsprung.

Mit einer eigenen Anlage sind Sie Teil der Zukunft!  Darauf kann man schon ein wenig stolz sein.