Sauber und effizient – Elektroautos und Motorräder sind die Mobilität der Zukunft. Wir bieten Ihnen schon heute attraktive Komplett-Lösungen passend zu Ihrem Solarcarport mit integrierter Ladesäule an. Ein Ladesystem für Ihre Garage kann ohne Probleme nachgerüstet werden. Somit wollen wir Ihnen einen problemlosen Umstieg auf eine umweltfreundliche und kostengünstige Alternative Ihrer Mobilität anbieten. Als Spezialist für Photovoltaiktechnik bieten wir Ihnen intelligente Komplettlösungen für Ihr Elektroauto. Wir verbauen ausschließlich geprüfte Markenqualität von Tesla oder Mennekes für alle Ladesysteme und Solarcarports. Gerade die Kombination aus Photovoltaikanlage und Elektromobilität bildet die größte Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

Die schnellste Ladestation der Welt

Supercharger sind Ladestationen welche Ihren Tesla innerhalb von Minuten statt Stunden aufladen. Die Stationen wurden strategisch so platziert, dass sie Stopps auf Langstreckenreisen minimieren. Sie befinden sich in der Regel an Autobahnraststätten mit Restaurants. Jede Supercharger-Station verfügt über mehrere Ladepunkte, damit Sie Ihre Fahrt möglichst schnell fortsetzen können. Tesla-Fahrzeuge verwandeln normalerweise den Wechselstrom von einer Netzstromquelle über ihr Bordladegerät in Gleichstrom, mit dem sie die Batterie laden. Bei den Tesla Superchargern handelt es sich um parallel geschaltete Ladegeräte, die die Fahrzeugbatterie direkt mit bis zu 120 kW Gleichstrom speisen. Sobald die Batterie ihre fast volle Ladung erreicht, beginnt der Bordcomputer des Fahrzeugs den Ladestrom stufenweise zu reduzieren, um ihn auf den optimalen Pegel zum „Restladen“ oder „Auffüllen“ der Batteriezellen einzuregeln.

Supercharger-Ladeprofil

Bezogen auf ein 90kWh Model S 40 Minuten – 80% geladen, 75 Minuten – 100% geladen. Das Laden von 10% bis 80% der Batteriekapazität erfolgt schnell und bietet in der Regel genügend Reichweite um zwischen den meisten Superchargern zu reisen. Die Ladezeit würde sich jedoch durch Laden von 80% bis auf 100% verdoppeln, da das Fahrzeug den Ladestrom zum „Restladen“ der Zellen vermindern muss. Die tatsächlichen Ladezeiten können aufgrund von externen Einflüssen schwanken.


 

Die Ladesäule AMTRON des deutschen Qualitätsherstellers MENNEKES erfüllt dabei unsere Ansprüche. Vielfalt und Qualität made in Germany Der deutsche Qualitätshersteller MENNEKES besteht seit 1935 und ist in 90 Ländern weltweit vertreten. Im Bereich Elektrotechnik beweist der Hersteller jahrelange Markterfahrung und Qualitätsbewusstsein – auch mit seiner Heimladestation AMTRON. Das Produkt ist in sechs verschiedenen Ausführungen in je drei Leistungsklassen verfügbar. Von Start bis Premium erhält der Kunde die Heimladestation mit verschiedenen Funktionen – je nach Kundenwunsch.

Integrierte Sicherheit

Mit Ausnahme der „Start“-Variante sind bei allen MENNEKES-Ladesäulen die vorgeschriebenene FI- und LS-Schutzschalter bereits integriert. Mithilfe des Multifunktionstasters können Störungen direkt am Gerät erkannt und komfortabel behoben werden. So ist der Leitungs- und Personenschutz gewährleistet.

Ab 2017 Typ 2-Stecker verpflichtend

Ab dem Jahr 2017 sind die Typ 2-Stecker verpflichtend für jedes Elektrofahrzeug – mit MENNEKES sind Sie jetzt schon gerüstet für die Zukunft: In der Heimladestation AMTRON werden die Typ 2-Stecker bereits standardmäßig verbaut, daher kann sie mit jedem Elektrofahrzeug, das ab 2017 produziert wird, verbunden werden. Auf Wunsch kann auch ein Typ 1-Stecker oder eine Dose bestellt werden.

MENNEKES Charge APP

Die extra entwickelte und kostenlos erhältliche Charge APP von MENNEKES ermöglicht die genaue Überwachung der Heimladestation – auch von unterwegs. Die APP gibt Aufschluss über die aktuell geladene Energiemenge, die Energiekosten, die Fahrstrecke und die Energiekosten pro 100 km. Der Ladeprozess kann bequem manuell per APP gestartet, pausiert und gestoppt werden.

Stromkostensenkung durch intelligentes Management

Die Ladestation AMTRON ist mit dem Smart Home Manager von SMA kompatibel und ermöglicht so das intelligente Laden des Elektrofahrzeuges. Um den Eigenverbrauch zu maximieren, schaltet sich die Ladestation zur optimalen Zeit ein – nämlich dann, wenn die Solaranlage viel Strom produziert.